Berufsbildungs- und Jugendwerk
in Trägerschaft der Deutschen Provinz
der Salesianer Don Boscos
Damit das Leben junger Menschen gelingt

Berufsvorbereitung Jugendhilfe Plus

Das Angebot Berufsvorbereitung Jugendhilfe PLUS ist eine ­­tagesstrukturierende Maßnahme für Jugendliche mit ­Verhaltensschwierigkeiten und emotionalen Störungen, die sich insbesondere im Lern-, Leistungs- und Arbeitsverhalten ­auswirken.

 

 

Zielgruppe

Das niederschwellige Angebot richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 15 und 21 Jahren, die noch keine ­Berufsreife erlangt haben oder in einer ­berufsvorbereitenden Maßnahme, bzw. einer Ausbildung gescheitert sind. Wir bieten eine klare und sinnvolle Tagesstruktur, die Raum für die ­persönliche Entwicklung der jungen Menschen lässt.

Da unser Arbeitsansatz davon ausgeht, dass eine Verhaltensänderung nur im Zusammenhang mit einer Veränderung des persönlichen ­Lebensumfelds erfolgreich sein kann, erfolgt die Maßnahme im Rahmen einer stationären Unterbringung in einer heilpädagogischen Jugendwohngruppe der Einrichtung.

 

Ziele
  • Aufrechterhalten/Schaffen einer sinnvollen Tagesstruktur
  • Erwerb von Basiskompetenzen und Schlüsselqualifikationen in Vorbereitung auf ein späteres Arbeitsleben (Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Durchhaltevermögen, Leistungsbereitschaft)
  • Entwicklung von Motivation für berufliche Bildung
  • Veränderung der persönlichen Lebenssituation, um eine Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen.
  • Entwicklung von beruflichen und persönlichen Zukunftsperspektiven
  • Aufbau eines positiven Selbstbildes
  • Erleben von Selbstwirksamkeit im Arbeits- und Leistungsbereich

Die übergeordnete Zielsetzung liegt im Erreichen einer Arbeits- bzw. Ausbildungsreife.

Die Maßnahme ist zunächst für die Dauer von 12 Monaten ­angelegt, kann aber bei Bedarf entsprechend verlängert werden.

 

Wie wir arbeiten
  • Beziehungspädagogik als Basis für Entwicklungen
  • Systematische Zielerarbeitung
  • Individuelles Verhaltenstraining
  • Regelmäßige Reflektion des Entwicklungsprozesses
  • Enge Vernetzung mit den Bereichen
  • Wohnen und Schule
  • Schrittweise Intensivierung der Anforderungen

 

Unser Angebot
  • Halt und Orientierung durch eine klare Tagesstrukturierung
  • Förderung in kleinen Arbeitsgruppen
  • Sport- und erlebnispädagogische Angebote
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Individuelle und stufenweise Erprobung in den Arbeitsbereichen des Berufsbildungswerks
  • Intensive sozialpädagogische, arbeitspädagogische und psychologische Betreuung

 

Ihr Ansprechpartner
bbw obermaier

Franz Obermaier
Leitung Hilfen zur Erziehung

Tel.: +49 (0) 8638 / 64-245
Fax: +49 (0) 8638 / 64-247
E-Mail an Herrn Obermaier