Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Berggottesdienst auf dem Spitzstein

Veröffentlicht am: 30. September 2019

Vertrauen bewegt – so war der Grundgedanke bei der Predigt des diesjährigen Berggottesdienstes, der am Sonntag den 22.09.2019 auf dem Spitzstein gefeiert wurde. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Don Bosco Aschau am Inn aus Aschau und Mettenheim hatten sich früh morgens auf den Weg gemacht um rechtzeitig bei der Feier dabei zu sein. „Wer täglich Menschen begegnet und vor allem auch jungen Menschen begegnet, wird immer erfahren, dass wir selbst bei ihnen durch unsere Worte und unser Verhalten etwas auslösen, aber auch umgekehrt. Sinnvoll und belebend ist es, wenn wir dabei unsere Fähigkeiten fördern, mit denen wir unser Leben wertvoller machen können. Daher sind Begegnungen gerade auch in den Bergen so wertvoll, weil sie das Vertrauen zueinander stärken und die Grundlage schaffen, vertrauensvoll und gestärkt wieder in den Alltag zu gehen.“ Mit diesen Worten ermutigte P. Menz, der Direktor der Salesianer Don Boscos aus Aschau Waldwinkel, die Bergwanderer, die sich an diesem Sonntag beim Gipfelkreuz auf dem Spitzstein versammelt hatten.
Vor zwei Jahren hatten Jugendliche der Berufsvorbereitung in Mettenheim zusammen mit ihren Ausbildern das Gipfelkreuz angefertigt, hochgetragen und aufgestellt.

Pater Menz