Berufsbildungs- und Jugendwerk
in Trägerschaft der Deutschen Provinz
der Salesianer Don Boscos
Damit das Leben junger Menschen gelingt

Informationen bzgl. der Auswirkungen der Corona-Pandemie

Veröffentlicht am: 05. Juni 2020

Don Bosco Aschau am Inn startet wieder!

Aufgrund behördlicher Anweisung zum Umgang mit der Corona-Epidemie hat Don Bosco Aschau am Inn mit dem Berufsbildungswerk und dem Jugendwerk Mettenheim inkl. Internat und Berufsschule an den Standorten Aschau am Inn und Mettenheim den Präsenzunterricht in den letzten Wochen auf Fernlehre umgestellt.

Gemäß der jeweils aktuellen Weisungslage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege endet die Heimlernphase nun schrittweise:

  • für die Abschlussjahrgänge zum 4. Mai 2020
  • für die Berufsvorbereitung zum 12. Mai und
  • für Vorabgangsklassen/-jahrgänge zum 13. Mai 2020
  • für die Teilnehmer*innen, die 2020 oder 2021 an einer Abschlussprüfung Teil 1 bzw. Teil 2 teilnehmen, am 18. Mai 2020
  • für die übrigen Teilnehmer*innen zum 08. Juni 2020

 

Aschau-Waldwinkel

  • Die Teilnehmer*innen der Prüflingsklassen sind bereits am 4. Mai 2020 angereist,
  • der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) in Waldwinkel am 12. Mai,
  • die Auszubildenden der Vorabgangsklassen/-jahrgänge (Abschlussprüflinge 2021) am 13. Mai und
  • am 18. Mai 2020 kamen alle Teilnehmer*innen an, die 2020 oder 2021 an einer Abschlussprüfung Teil 1 bzw. Teil 2 teilnehmen.

Die übrigen Auszubildenden, die sich noch in der Heimlernphase befinden, reisen wieder am Montag, 08. Juni 2020, 13:00 Uhr an.

 

Mettenheim

Am Standort Mettenheim hat die 1. Gruppe der Teilnehmer*innen von Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen am 12. Mai wieder gestartet, die 2. Gruppe am Montag, 18. Mai 2020.

Nähere Informationen erhalten unsere Teilnehmer*innen direkt von unseren Mitarbeiter*innen.

Die Teilnehmer*innen, die vorübergehend zu Hause sind, werden während der Heimlernphase weiterhin von unseren Mitarbeitenden über entsprechende technische Möglichkeiten (E-Mail, Lernplattformen etc.) zu Hause betreut und mit Lernmaterialien versorgt.

 

 

Weitere, ausführlichere Informationen:

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Stand: 28.05.2020

Peter Konietzko
Gesamtleiter